Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

EU will Cookies bis 2011 'genehmigungspflichtig' machen ...

Suchmaschinenmarketing bzw. Suchmaschinenoptimierung Infos und News
coleman
PostRank 1
PostRank 1
Beiträge: 7
Registriert: 28.10.2009, 00:58

Beitrag von coleman » 10.11.2009, 22:28

Auf die Umsetzung bin ich ja schon gespannt ...

https://www.out-law.com/default.aspx?page=10510

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

Content Erstellung von ABAKUS Internet Marketing
Ihre Vorteile:
  • einzigartige Texte
  • suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • eine sinnvolle Content-Strategie
  • Beratung und Umsetzung
Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0

bara.munchies
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2457
Registriert: 09.06.2005, 09:02
Wohnort: Krung Tep

Beitrag von bara.munchies » 10.11.2009, 22:41

die eu hoster wird freuen.

SchnaeppchenSUMA
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2394
Registriert: 11.04.2006, 11:40

Beitrag von SchnaeppchenSUMA » 10.11.2009, 22:44

naja so eng ist die Richtlinie dann doch nicht - kommt natürlich immer drauf an, was die Regierungen daraus machen. Insofern: Druck machen auf die Abgeordneten dass hier ein vernüftiges Gesetz rauskommt.

Anzeige von ABAKUS

von Anzeige von ABAKUS »

SEO Consulting bei ABAKUS Internet Marketing
Erfahrung seit 2002
  • persönliche Betreuung
  • individuelle Beratung
  • kompetente Umsetzung

Jetzt anfragen: 0511 / 300325-0.


Airport1
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4489
Registriert: 16.08.2004, 18:50
Wohnort: Backnang / bei Stuttgart

Beitrag von Airport1 » 10.11.2009, 23:04

> Insofern: Druck machen auf die Abgeordneten dass hier ein vernüftiges Gesetz rauskommt.

na, das hat ja bislang immer gut geholfen ... nicht. oder waren / sind es vielleicht einfach zu wenige die was aendern wollen, waehrend der rest sich bei rtl die 100. hartz iv sendung oder oma jagt die (natuerlich blaue!) katze des nachbarn ansieht? ;)
Linktauschanfragen zwecklos
https://www.bot-trap.de/ Spamschutz fuer Webmaster - zentrale Meldestelle fuer Web Spam
https://www.airport1.de/blog/ Lombagruschd Blog mid Gardadierle
https://www.ranking-hits.de/ Counter & PR Service

SchnaeppchenSUMA
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2394
Registriert: 11.04.2006, 11:40

Beitrag von SchnaeppchenSUMA » 10.11.2009, 23:09

Hat bisher im Internetbereich da jemand Druck gemacht? Glaube nicht, die meisten Richtlinien usw. wurden weitgehend unbeachtet beschlossen und erst hinterher hat man gemerkt was da für ein Unsinn in Gesetzesform gegossen wurde. Das kann man jetzt ändern und den Abgeordneten helfen hier sinnvolle Regelungen zu erarbeiten. Am besten gleich mal eine Önderungsvorlage fürs TMG fertig machen ^^

catcat
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 10292
Registriert: 02.08.2006, 13:21
Wohnort: Litauen

Beitrag von catcat » 11.11.2009, 03:26

Oh Mist!
Ich hab vor 2 Minuten auch zu dem Thema nen Fred im Unterforum Recht und Dingsda eröffnet :P https://www.abakus-internet-marketing.de ... tml#656896
Sorry: Ist noch früh^^

Also, so wie ich das lese, ist das bereits beschlossen und wartet nur auf die Unterschrift und nen Stempel.
Hervorgegangen ist dieser Geniestreich aus einer Debatte über File-Sharing (AHA!) Jaaaa: Wenns gegen Raubmordkopierer ist, dann kanns ja nur gut sein!

Wenn da nicht die ganz grossen Firmen Druck machen, dann ändert sich da nix mehr: Immerhin ist es ne EU-Verordnung.

ich frag mich grade, wieviele Shop- und Forensysteme, Affiliprogramme so umgebaut werden können, das sie diese Richtlinie einhalten können?

Der user kommt auf den Shop und bekommt ein Popup vorgesetzt mit nem ellenlangen Text, den er per Opt-in (oder besser gleich: Double-op-in?) bestätigen muß: "Hiermit willige ich ein Cookies zu fressen... blabla")
Da lauert schon die Falle: Was, wenn der user nen Popup-Blocker hat?

D.h.: Ich muß vor den Shop ne Vorschaltseite machen und ihn drüber aufklären, das ich ganz böse und gefährlich bin und er meinen Cookie fressen muß, sonst "kummst Du net rein".

Wasn SCHEISS!

Cura
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4139
Registriert: 23.02.2004, 07:18

Beitrag von Cura » 11.11.2009, 07:31

Ohne mich mit diesem Thema hier jetzt auseinandergesetzt zu haben: Ich finds grundsätzlich richtig, weil mir jede Art von Bevormundung grundsätzlich gegen den Strich geht.

Was spricht gegen einen Hinweis? Auf den Sack gehen mir die Anbieter bei denen man ohne Angabe von Gründen abgewiesen wird, wenn die Annahme deaktiviert ist.

Zu denen zählt auch Abakus Internet Marketing. Aber Webby verzeih ich das. Is aber ne Ausnahme.

Margin
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4649
Registriert: 09.09.2005, 08:25

Beitrag von Margin » 11.11.2009, 07:49

Cura hat geschrieben:Ohne mich mit diesem Thema hier jetzt auseinandergesetzt zu haben: Ich finds grundsätzlich richtig, weil mir jede Art von Schnüffelei grundsätzlich gegen den Strich geht.
Das ist doch auch völlig ok, nur warum sollen Dich nun die Seitenbetreiber auf Cookies hinweisen, wo Du doch lediglich Deinem Browser den einmal erteilten Auftrag wieder entziehen musst.

Wie wäre es denn, einfach mal das Häkchen bei "Cookies akzeptieren" rauszunehmen?

Da akzeptiert jemand Cookies und der Seitenbetreiber ist dafür verantwortlich? Da klopft jemand ungefragt und ungebeten an meine Haustür und ich bin dafür verantwortlich, wenn er sich dabei die Knochen bricht? :o

Ich glaub ich krieg hier gleich 'nen Schreikrampf.

Viel mehr Sinn würde es machen, die Handvoll Provider dazu zu verdonnern, dass es nicht mehr Boris like möglich ist "ich bin drin" zu zelebrieren, sondern dass an der Eingangstür ein großes Schild hängt: Vorsicht sie betreten nun die offene Straße, hier fahren Autos ... ähm, nää, das Internet, hier lauern Cookies, Räuber, Viren, Trojaner, Schnüffler ... Aktivieren Sie umgehend Ihre Cookiesperre und lassen Sie nur nach eingehender Prüfung des Anbieters vereinzelte Cookies zu.


*edit*
Hmm ... da hat scheint's wer editiert, während ich gepostet habe ;-)

SchnaeppchenSUMA
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2394
Registriert: 11.04.2006, 11:40

Beitrag von SchnaeppchenSUMA » 11.11.2009, 08:17

Margin hat geschrieben: Da akzeptiert jemand Cookies und der Seitenbetreiber ist dafür verantwortlich? Da klopft jemand ungefragt und ungebeten an meine Haustür und ich bin dafür verantwortlich, wenn er sich dabei die Knochen bricht? :o
gehe ich mit wenn es sich um normale Cookies handelt. In der Richtlinie ist aber auch festgelegt, dass die Erlaubnis durch die Browsereinstellung erklärt werden kann.

Frech finde ich es dagegen, wenn Flash Cookies gesetzt werden die nicht mit normalen Mitteln gelöscht werden können. Hier finde ich es dann gut wenn der Gesetzgeber ein paar Richtlinien definiert.

Margin
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4649
Registriert: 09.09.2005, 08:25

Beitrag von Margin » 11.11.2009, 09:01

Also, ich weiß nicht, was mit "normalen Bordmitteln" gemeint ist - ernsthaft nun. Nur, wenn ich etwas lösche, dann ist es anschließend auch weg, da überlebt auch kein flashcookie.

Aber egal, Deinem Ansatz folgend, würde ich dann wohl eher den Hebel bei den Browserherstellern ansetzen. Das dürfte erheblich effizienter und auch leichter überprüfbar sein und beschwört nicht gleich die nächste Abmahnwelle herauf.

Das ist wirklich so ein Kokolorus, da fällt mir nix mehr zu ein, nicht mal mehr ein passender Vergleich.

SchnaeppchenSUMA
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2394
Registriert: 11.04.2006, 11:40

Beitrag von SchnaeppchenSUMA » 11.11.2009, 09:02

Wie löschst du denn deine Cookies?

Margin
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4649
Registriert: 09.09.2005, 08:25

Beitrag von Margin » 11.11.2009, 09:39

Nun haste mich ja wohl mal voll verunsichert, hätte nicht gedacht, dass das noch mal wer hinkriegt :lol:
Hab erstmal alles komplett manuell gecheckt ...
Aber blitzblank.

Deine Frage lässt sich so aber nicht ohne weiteres beantworten.
Im Tagesgeschäft nutze ich die FF-Möglichkeit "alles löschen nach schließen".
Dem iE traue ich von Haus aus nicht übern Weg, da läuft grundsätzlich alles manuell, so ich ihn wirklich mal nutzen muss.
Und ansonsten führen halt viele Wege nach Rom.

Aber ich denke, das ist hier auch gar nicht das Kernthema.

SchnaeppchenSUMA
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2394
Registriert: 11.04.2006, 11:40

Beitrag von SchnaeppchenSUMA » 11.11.2009, 09:49

Lad dir mal im Firefox das Plugin und schau was das noch alles findet: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/6623

Btt: In der Richtlinie ist auch vermerkt, dass die Zustimmung zu den Cookies auch per Browsereinstellung getroffen werden kann wenn der User korrekt informiert wird. Da sehe ich die Chance das ganze nutzerfreundlich zu gestalten - aber halt nur wenn man den Gesetzgeber mit der Nase drauf stößt.

Margin
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4649
Registriert: 09.09.2005, 08:25

Beitrag von Margin » 11.11.2009, 09:52

Leer ist leer - da braucht's kein (überflüssiges) Plugin - gute alte Handarbeit.
(Mag jedoch Zufall sein, weil ich mich halt nicht auf solche Tools verlasse.)

SchnaeppchenSUMA
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2394
Registriert: 11.04.2006, 11:40

Beitrag von SchnaeppchenSUMA » 11.11.2009, 09:55

Das Problem bei den Flashcookies ist halt das sie nicht dort gespeichert werden wo du es denkst sondern wo ganz anders im System. Daher finden sie auch die normalen "Cookies löschen"-Einstellungen im Browser nicht. Schau dir das Plugin ruhig mal an - ich war auch etwas schockiert ...

An der Stelle bin ich dann halt der Meinung, dass User vor so etwas geschützt gehören. Man muss kein Flash Cookie nutzen um Seiten userfruendlich zu machen da reichen auch normale Cookies.

Antworten