Du befindest Dich im Archiv vom ABAKUS Online Marketing Forum. Hier kannst Du Dich für das Forum mit den aktuellen Beiträgen registrieren.

Google Place Search: Lokales SEO wird hart

Alles zum Thema Google Onebox, Knowledge Graph, Google-Shopping, Hotel- und Flugsuche, Maps, Youtube, News-Suche sowie aktuellen Suchtrends.
Lyk
PostRank 9
PostRank 9
Beiträge: 2883
Registriert: 10.08.2009, 15:26

Beitrag von Lyk » 29.10.2010, 07:03

na ja, jetzt wurde wenigstens aufgeräumt. ich finds gut. nu sind wir überall platz 1 bei der regionalen suche. THX google :) kein branchenbuch mehr vor uns. und weg mit dem scheiß^^

ABAKUS

von ABAKUS »

Anzeige



Professionelles und nachhaltiges Linkbuilding bei ABAKUS Internet Marketing.
Nutzen Sie unsere jahrelange Erfahrung und lassen Sie sich zu den Themen Offpage-Optimierung und Linkaufbau beraten!
Jetzt anfragen unter: www.abakus-internet-marketing.de


CitizenX
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 289
Registriert: 01.07.2009, 18:47

Beitrag von CitizenX » 29.10.2010, 09:51

Beloe007 hat geschrieben:@webnewbie
Ich glaube der gemeine Internetnutzer bedankt sich und es werden mehr von Bing zu Google wechseln als umgekehrt, das ist ein Meilenstein wenn das so bleibt... nur müssen sie wirklich zwischen lokalen Begriffen und Anderen unterscheiden.
Das Internet auf den Modus "lokal" umzuschalten wäre so, als wenn das Bäckerauto im Dorf nur noch im Kreis fährt und Brötchen nur noch in einem Radius von 10km um die Bäckerei verkaufen dürfte.

Nehmen wir mal den Steuerberater, die arbeiten mittlerweile auch überregional, dank Post, Internet usw. funktioniert das auch problemlos. Die beißen sich jetzt in den Hintern.

Was ich damit sagen will: Das Internet ist global, und nicht lokal. Wenn ich was hier suche, nehme ich gelbeseiten.de

Der Firmeneintrag muss übrigens am Standort sein, d.h. wenn Du z.B. als Steuerberater zwar in Köln sitzt, aber deutschlandweit arbeitest, dann müsstest Du theoretisch für jede größere Stadt einen Places-Eintrag anlegen, noch dazu würdest Du dann unendlich viele Bewertungen brauchen, um nach vorne zu kommen.

oonightshiftoo
PostRank 3
PostRank 3
Beiträge: 98
Registriert: 27.10.2007, 21:18

Beitrag von oonightshiftoo » 29.10.2010, 09:57

ja dann bleibt wirklich nichts anderes übrig als postfach besorgen und einträge schreiben!

Melegrian
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3170
Registriert: 30.01.2005, 12:36

Beitrag von Melegrian » 29.10.2010, 10:31

Wie bereits geschrieben, bei einer Sucheingabe von KW ohne Stadt wird für den Standort bei den lokalen Brachenergebnissen die IP-Adresse ausgewertet und die bezieht sich dann halt auf den Standort des Proxis oder Providers, nicht aber auf den Wohnort des Suchenden. Es sei denn es wurde mit der Toolbar-Funktion "Mein Standort" vorgewählt.

https://www.google.de/support/websearch/ ... 9386&hl=de
Scripts und Plugins für Cookie-Hinweise

nanos
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 923
Registriert: 02.08.2008, 15:00

Beitrag von nanos » 29.10.2010, 11:33

Die Technik dahinter ist klar, nur wo ist dabei der vielgepriesene Mehrwert für den user?

Melegrian
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 3170
Registriert: 30.01.2005, 12:36

Beitrag von Melegrian » 29.10.2010, 13:26

Mehrwert? Ich empfinde diese Einblendungen mehr oder weniger als störend. Doch bei Google wird man ja wohl auch sehr gründlich jede Veränderung in den Serps und im Suchvolumen analysieren und so lange Feinabstimmungen vornehmen, bis sich ein optimales Verhältnis eingependelt hat.
Scripts und Plugins für Cookie-Hinweise

SloMo
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4880
Registriert: 04.01.2005, 18:26

Beitrag von SloMo » 29.10.2010, 15:57

Das ist Google's Retourkutsche dafür, dass die SEOs deren linkbasiertes Ranking zerstört haben. Google ist dadurch von uns gezwungen worden, sich auf User-Ratings zu verlassen. Das wird in Zukunft sicher noch weiter getrieben.

SEO heißt also in Zukunft, Bewertungen zu faken und Briefkasten-Dependancen zu gründen. Bis Google irgendwann feststellt, dass Links doch zuverlässiger als Ratings sind... und sein System wieder auf den Pagerank umstellt.

Beloe007
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2928
Registriert: 05.03.2009, 10:31

Beitrag von Beloe007 » 29.10.2010, 16:00

Ich denke auch das das kein Test mehr ist.

CitizenX
PostRank 5
PostRank 5
Beiträge: 289
Registriert: 01.07.2009, 18:47

Beitrag von CitizenX » 29.10.2010, 18:22

Jetzt gehts wieder weeeeit vom Thema weg :D Habt euch lieb und so, is Wochenende und viele von uns sind schon genervt genug vom Thema Google Places.
SloMo hat geschrieben: Das ist Google's Retourkutsche dafür, dass die SEOs deren linkbasiertes Ranking zerstört haben. Google ist dadurch von uns gezwungen worden, sich auf User-Ratings zu verlassen. Das wird in Zukunft sicher noch weiter getrieben.
Ich habe das Gefühl, reine SEOs werden zur aussterbenden Zunft werden. Das sogenannte soziale Netz wird irgendwann den Hauptausschlag für die Positionierung geben, seien es Bewertungen oder Facebook-Fans einer Page, oder oder oder. Wir sind noch lange nicht am Ende mit dem Social-Gedöns.

Und irgendwann wird auch der Punkt kommen, wo man als SEO aufhören muss zu faken, weils unsinnig ist. Ich will garnicht wissen wieviele Places-Anmeldungen gerade gemacht werden, wieviele reine Vote-Accounts bei z.B. qype entstehen und wieviele hundert Bewertungen aus dem Nichts generiert werden. Wäre interessant zu wissen wie hoch die Neuanmeldungen bei qype und diesen ganzen anderen Bewertungsportalen seit gestern sind.

Ich denke "Back 2 the roots" ist angesagt: Man muss sich wieder auf andere Dinge in der Seitenoptimierung konzentrieren, andere Wege zur Vermarktung finden, das soziale Netz nutzen um von Google unabhängiger zu werden. Aber wenn ich mir vorstelle wieviel Spam das zur Folge haben wird...

Ich glaube in 10 Jahren hat sich die Idee vom sozialen Netz selbst zerstört aufgrund von Spam, und die Google-Version aus dem Jahr 2003 wird wieder eingeführt *g*

Alda
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4584
Registriert: 27.01.2009, 20:19
Wohnort: Kaiserslautern

Beitrag von Alda » 29.10.2010, 19:43

SloMo hat geschrieben:Das ist Google's Retourkutsche dafür, dass die SEOs deren linkbasiertes Ranking zerstört haben.
Ich denke, das können SEOs nicht. Jedenfalls nicht die Klasse die hier unterwegs ist (zu der ich mich auch zähle).

Reine Spekulation: Ich denke es ist nichts weiter, als ein weiterer logischer Schritt um weitere Marktanteile zu gewinnen. Wenn der User aus Koblenz in Zukunft einen Elektriker sucht, wird er auch den Handwerker aus der Region präsentiert bekommen. Fast wie in den Gelben Seiten, nur viel leichter und schneller. Der SEO aus München, der bisher die SERPS mit einem billigen Plappertext von Textbroker und geschicktem Linkbuilding dominiert hat, bekommt ein Problem. Seine Site liefert ja sowieso nicht das aus, was der User aus Koblenz gesucht hat. Man sagt ja immer, der Handwerker sei noch nicht im Internet angekommen. Macht nichts. Anscheinend kommt es freiwillig zu ihm.

Werbung verkaufen kann Google alleine, dafür braucht es keine MFAs und je nützlicher Google in den Augen der User wird, desto mehr AdSense verkauft Google auch. Wir dürfen nicht vergessen, in anderen Ländern hat Google durchaus noch große Wettbewerber. Da herrscht Krieg um den User.

Mal abwarten wie es sich einspielt und wo MyHammer und die ganzen Klone bleiben, die MFAs und Affillis.
...dass Links doch zuverlässiger als Ratings sind... und sein System wieder auf den Pagerank umstellt.
Am System als solchem, sehe ich nichts verändert, lediglich in kleinen Teilen anders dargestellt.

nanos
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 923
Registriert: 02.08.2008, 15:00

Beitrag von nanos » 29.10.2010, 22:54

Alda hat geschrieben:
Reine Spekulation: Ich denke es ist nichts weiter, als ein weiterer logischer Schritt um weitere Marktanteile zu gewinnen. Wenn der User aus Koblenz in Zukunft einen Elektriker sucht, wird er auch den Handwerker aus der Region präsentiert bekommen. Fast wie in den Gelben Seiten, nur viel leichter und schneller. Der SEO aus München, der bisher die SERPS mit einem billigen Plappertext von Textbroker und geschicktem Linkbuilding dominiert hat, bekommt ein Problem. Seine Site liefert ja sowieso nicht das aus, was der User aus Koblenz gesucht hat. Man sagt ja immer, der Handwerker sei noch nicht im Internet angekommen. Macht nichts. Anscheinend kommt es freiwillig zu ihm.
Selbst bei solchen Keys macht es keinen Sinn. Ich kann ja auch Elektriker für einen Bekannten suchen, der seine Wohnung in München renovieren will. Google kann doch nicht einfach davon ausgehen, dass ich ein lokales Angebot haben will.
Und wenn google es schon mcht, dann bitte nicht bei globalen Keywords, die keinerlei regonal Bezug haben. Wie ich z.b. mit Lampen oder Uhren meinte.
Wenn ich wissen möchte welches Lampengeschäft bei mir in deR Nähe ist, dann lautet meine Suchphrase vollkommen anders als nur "Lampen". Und genau hier bestimmt Google durch Google Places einfach meine Suche und das ist für mich ein Schritt in die vollkommen falsche Richtung.

Only my 2 cents.

SloMo
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 4880
Registriert: 04.01.2005, 18:26

Beitrag von SloMo » 30.10.2010, 06:11

Alda hat geschrieben:
SloMo hat geschrieben:Das ist Google's Retourkutsche dafür, dass die SEOs deren linkbasiertes Ranking zerstört haben.
Ich denke, das können SEOs nicht. Jedenfalls nicht die Klasse die hier unterwegs ist (zu der ich mich auch zähle).
Was können SEOs nicht? Das PR-Konzept ist doch längst kaputt. Die meisten Plattformen kaufen Links um die Wette, während in neutralen Berichterstattungen mit Links gegeizt wird (Online-Zeitungen setzen selten Links... oder mein neuestes Beispiel: Stiftung-Warentest, die über einen berichten, aber keinen Link setzen - Qualität ist halt etwas für die Anderen). Linksetzung hat seit Jahren auf den meisten Websites nichts mehr mit Empfehlungen zu tun, sondern mit Kohle.
Reine Spekulation: Ich denke es ist nichts weiter, als ein weiterer logischer Schritt um weitere Marktanteile zu gewinnen.
Das auf jeden Fall. Etwas weiter gedacht ist es heute schon absehbar, dass Google in der näheren Zukunft versuchen wird, auch noch das allgemeine Content-Geschäft an sich zu reißen. Warum sollten sie zum Beispiel die Wikipedia ohne Konkurrenz lassen. Die sind ja nicht einmal bereit, Adsense zu benutzen. ;)

Beobachtet eigentlich noch jemand eine eCPM-Änderung bei Adsense, die ziemlich zeitgleich mit dieser Universal-Search-Erweiterung stattfand? Welchen Einfluss kann all das auf das Adwords/Adsense-Auktionsmodell haben?

Beloe007
PostRank 10
PostRank 10
Beiträge: 2928
Registriert: 05.03.2009, 10:31

Beitrag von Beloe007 » 30.10.2010, 08:31

nanos hat geschrieben:Selbst bei solchen Keys macht es keinen Sinn. Ich kann ja auch Elektriker für einen Bekannten suchen, der seine Wohnung in München renovieren will. Google kann doch nicht einfach davon ausgehen, dass ich ein lokales Angebot haben will.
...
Und warum gehst du einfach vom Gegenteil aus?

Bei Lampen und so hast du allerdings recht, zumindest was unsere Generation angeht. Aber ein riesen Anteil ist nicht unsere Generation und noch schlimmer... die kaufen eher "nicht" online, sondern wollen beraten werden.

Ich finde es einfach gut das der regionale Bezug gestärkt wird.

Anonymous

Beitrag von Anonymous » 30.10.2010, 08:41

ja damit hat google die ganzen contentlosen seo optimierten seiten fuer regionale angebote wie myhammer, hotel.de ....... von der seite 1 verbannt und dem user wirkliche infos geboten wenn er zb einen lokalen friseur oder ein hotel sucht

fuer google eine wirkliche verbesserung bleibt abzuwarten wie das weitergeht ob google auch in anderen bereichen die seo optimierten seiten zurueckstuft es waren ja zum teil schon 100% der suchergebisse von seite 1 inhaltsarme seo seiten oder wikipedia

damit verbessert google auch seine anzeigenleistung ueberregionale anbieter muessen damit vermehrt adwords schalten um im regionalen bereich staerker aufzuscheinen - sicher auch ein hintergedanke von google.

raphael
PostRank 8
PostRank 8
Beiträge: 970
Registriert: 14.04.2005, 12:19
Wohnort: Berlin

Beitrag von raphael » 31.10.2010, 21:03

lois69 hat geschrieben:ja damit hat google die ganzen contentlosen seo optimierten seiten fuer regionale angebote wie myhammer, hotel.de ....... von der seite 1 verbannt und dem user wirkliche infos geboten wenn er zb einen lokalen friseur oder ein hotel sucht
N ja, da bin ich nicht so sicher.... Ich hab ein paar lokale Kunden, die bei der Suche "Branche Stadt" unter den ersten 10 gelistet sind. Bisher waren sie nicht in den Branchenergebnissen und das war ihnen auch egal.

Mit der neuen Darstellungsform müssen sie aber jetzt dort rein. Warum sie nicht reinkommen, obwohl die in den organischen Sucherergebnissen aber ganz vorne sind ist mir schleierhaft. Ich habe in der Zeit in der es allen egal war, herumprobiert aber keine wirklichen Ergebnisse erzielt. Was meint denn ihr, was hier die wichtigen Rankingfaktoren sind?

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag